Seiten-Navigation

2011 © by Compaer®

Bitte nehmen Sie Kontakt per E-Mail mit uns auf, wenn sie als Betreiber einer Homepage an einem Themenrelevanten Linktausch mit uns interessiert sind.


Hier kostenlos und unverbindlich ein Angebot anfordern!

Hinweis: Das folgende Formular wird SSL-verschlüsselt in einem i-Frame geladen. Nicht alle Browser zeigen ein Schlösschen in der Statuszzeile.

Wer kann sich privat versichern?

 

Arbeiter und Angestellte die zu Beginn eines Jahres voraussichtlich die Jahresarbeitsendgeldgrenze überschreiten, können als freiwillig Versicherte in eine Private Krankenversicherung wechseln. Quelle: (§6 Abs. (1) 1. SGB V). Die JAE für 2011, entspricht einem jährlichen Sozialversicherungsbrutto- von 49.500 Euro.

Befreiung von der Versicherungspflicht

Angestellte und Arbeitnehmer, die bereits in einer Privaten Krankenversicherung freiwillig versichert sind, können sich auf Antrag von der Versicherungspflicht befreien lassen, wenn das Jahreseinkommen unter die Versicherungspflichtgrenze fällt. Quelle: (§8 SGB V). Für Mütter, die während der Elternzeit halbtags arbeiten, kann diese Option relevant werden. (Freiwillig versicherte Frauen sollten auf Tarife achten, die nach der Entbindung mindestens für 6 Monate beitragsfrei bleiben.)

Den Verdienstausfall bis zum Netto versichern

Die gesetzliche Krankenkasse zahlt im Krankheitsfall nach sechs Wochen ein Krankengeld in Höhe von 90% ihres Brutto- bzw. 70% ihres Nettoeinkommens, aber maximal nur 86,63 Euro pro Tag (2011). Der kleinere Wert ist der Zahlbeitrag. Der Abzug der Beiträge für die Sozialversicherungen, führt zusätzlich zu einer Minderung ihres Nettoeinkommens. Mit der PKV - Private Krankenversicherung - können Arbeitnehmer ihren Verdienstausfall bei Krankheit bedarfsgerecht versichern.

Arbeitgeberzuschuss für Beitragsentlastungstarife

Als Angestellter in der Privaten Krankenversicherung kann man mit einem Beitragsentlastungstarif seine Beiträge im Rentenalter mindern. Durch den Arbeitgeberzuschuss wird der Aufwand für den Tarif halbiert. Ideal ist der Tarif dimensioniert, wenn im Rentenalter durch die Beitragsentlastung auch der Beitrag halbiert wird.